“Wo Nymphen klagen und Musen singen”
Musik für Blockflöten und Gamben aus barocken Zwischenwelten

Das Ensemble bewegt sich in einer Zwischenwelt von Kunst und Musik, deren Wesen der Mensch in der ihn umgebenden Wirklichkeit nicht begegnen kann, die jedoch in Dichtung und Musik erfahrbar werden. Das Publikum erlebt die Welt der Musen und Nymphen, Welten von göttlicher Anbetung und Liebeswahn und den kläglichen Versuch des Feenkönigs Oberon, diese Welten mit der Realität zusammenzuführen, bis es am Ende des Konzertes wieder in die Wirklichkeit entlassen wird.

In der Besetzung des „Broken Consort“, einer Zusammenführung der Instrumentenfamilien der Blockflöten und Gamben, erklingen Werke von Henry Purcell, Michael East, Thomas Morley, Pierre Sandrin und Giles Farnaby.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elb an Flutes