Hamburger Köpfe - eine Konzertrilogie 

„Ich schätze den Klangreichtum und die Farbintensität der Blockflöte. Zusammen mit Live-Elektronik schaffen wir einen spannenden Spagat in das 21. Jahrhundert“ erklärt der Hindemith-Preisträger und Komponist Sascha Lino Lemke.

 

Das Blockflötenensemble Elb ́an Flutes verbindet eine enge Zusammenarbeit mit dem Komponisten Sascha Lino Lemke und bringt regelmäßig ihm eigens gewidmete zeitgenössische Kompositionen auf die Konzertbühne. Für das Ensemble hat er zuletzt 2014 das Werk „Zanzaretta“ für drei Blockflötenspieler und Elektronik geschrieben, welches im Rahmen des „Musikfest Wandsbek“ 2014 von Elb ́an Flutes uraufgeführt wurde.

Wie unterschiedlich zeitgenössische Musik sein kann, zeigen die drei Blockflötistinnen Maria Pallasch, Nóra Kiszty und Anabel Röser mit über zwanzig Instrumenten - von der Sopranino- bis hin zur zweimeterhohen Subbassblockflöte.

 

Die Werke Sascha Lino Lemkes stehen in der Konzerttrilogie im Mittelpunkt des Geschehens und werden jeweils in stilistisch unterschiedliche Konzertkonzepte gefasst. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elb an Flutes